Boun Souang Heua: Bootsrennen in Laos

JahrFestivalName (englisch)Datum
2020BootsrennenBoun Suang Huea (Boat Racing Festival)3. Oktober 2020
2021BootsrennenBoun Suang Huea (Boat Racing Festival)21. Oktober 2021
2022BootsrennenBoun Suang Huea (Boat Racing Festival)11. Oktober 2022

Das Bootsrennen in Laos, das Boun Souang Heua, ist eines der spektakulärsten Feste, das jährlich zum Septembervollmond Heerscharen von Schaulustigen anlockt. Fast jeder Ort am Mekong veranstaltet dieses beliebte und weltweit bekannte Fest, das zeitgleich zum Totenfest, Boun Khao Salak, im September stattfindet. Zu Ehren der Toten strömen Gläubige in die Tempel und überreichen Opfergaben, deren Versäumnis Unheil für die Zukunft bedeutet.

Im Vergleich zum anderen Totenfest, das ebenfalls während der Regenzeit zelebriert wird, verändert sich die andächtige Stimmung  nach der Predigt in ein lebhaftes Straßenfest. Im Mittelpunkt des Boat Racing Festivals stehen dann elegant geschnittene Langboote, die über das Jahr in den Tempeln aufbewahrt werden und zur Feier des Tages auf dem Wasser gegeneinander antreten.

Bis zu 40 Frauen und Männer sitzen in den langgezogenen Booten, die mit detailreich geschnitzten Schlangenköpfen am Bug und Heck verziert sind. In der buddhistischen Mythologie werden Schlangen als Beschützer Buddhas geehrt, symbolisieren Fruchtbarkeit und werden auch gefürchtet, denn sie können Schlechtes bewirken. Das größte Bootsrennen findet in Thakhek statt und wird Boun Souang Heua genannt.