• Bootsfahrt im Nam Et-Phou Louey Nationalpark

    Annette Bouvain
  • Landschaft bei Vang Vieng am Nam Song River

    Dinah Jähnigen
  • Kloster in Luang Prabang

    Annette Bouvain
  • Wunderschöne Bergregion in Nordlaos

    Annette Bouvain
  • Auf dem Nachtmarkt in Luang Prabang

    Annette Bouvain
  • Wat in Luang Prabang

    Annette Bouvain

Gruppenreisen durch Laos

Klein und auffällig wirkt das schmale Land – in der Größe Großbritanniens – auf der südostasiatischen Halbinsel: Laos wird erst seit Beginn der 90er Jahre als Reiseland wahrgenommen, nachdem sich der Vorhang des Sozialismus erstmals seit den 70ern geliftet hat. Da es keinen Zugang zum Meer hat und damit keine Möglichkeit zum Badeeurlaub bietet, fällt es als klassisches Reiseziel oft unter den Tisch (Tipp: Unbedingt mit Kambodscha und seinen Traumstränden kombinieren!).

Laos‘ Einzigartigkeiten

Dabei hat der Underdog Laos vieles zu bieten, was in seinen geschäftigen Nachbarländern verloren gegangen ist: Etwa mit Luang Prabang die älteste intakte Tempelstadt Indochinas, verlassene Kolonialarchitektur aus der Zeit der französischen Besatzung wie etwa in Champasak und unberührte Flusslandschaften auch jenseits des Mekongs, die von skurrilen Karstbergen gesäumt werden.

Kultur- und Aktivreisen in Laos

In Laos‘ Städten finden Kulturreisende noch eine traditionelle, verträumte Ruhe, die von pittoresken Klöstern, Wats genannt, und den betenden Mönchen ausgeht. Dazu kommt eine unverfälschte, unveränderte Natur mit Wasserfällen und tropischem Regenwald, der auch Aktivtouristen eine Menge Betätigungsfelder zum Klettern, Raften, Mountainbiken und Kajakfahren bietet.

Tiere in Nationalparks

Auch Tierliebhaber können in Laos Nationalparks seltene Großkatzen nachstellen, so wird vermutet (laut Aussage des Fremdenverkehrsamtes in Laos), dass sich im Nam Et-Phou Louey Nationalpark in Indochina endemischen Großkatzen befinden.

Vorteile von Laos-Gruppenreisen

Gruppenreisen durch Laos werden meist zusammen mit seinen Nachbarländern auf der inochinesischen Halbinsel entlang des Mekongs angeboten: Mit Thailand und Myanmar (als Goldenes Dreieck bezeichnet), Vietnam und Kambodscha lassen sich gut in einer Rundreise mit Laos kombinieren.

Neben den wilden Berglandschaften Laos und der alten Königsresidenz Luang Prabang besucht man die Traumstrände im Süden Thailands, die Badeinsel Koh Rong und die Tempelanlagen von Angkor in Kambodscha und die Halongbucht sowie Vietnams Kolonialststädte Hanoi und Saigon.

Wer nicht als Backpacker mit viel Zeit durch Südostasien unterwegs ist und dennoch mehrere Länder in festgesteckter Zeit erleben will, bereist Indochina am besten im Rahmen einer Gruppenreise. Einige spezielle Laos-Reisen können wir von laos.de nachfolgend als besonders hochwertig und erlebnisreich empfehlen.

Der Vorteil von Gruppenreisen im südostasiatischen Raum ist, dass Reiseveranstalter alle organisatorischen Dinge vorbereiten, Hotel, Transfers und Ausflüge vorgebucht werden und alle Reiseetappen nahtlos ineinander übergehen. Grenzformalitäten zwischen Myanmar, Thailand, Vietnam und Laos sind in diesem Fall Routine und werden von einer deutschsprachigen Reiseleitung und einem einheimischen Guide begleitet.

Laos mit Badeurlaub kombinieren!

Das schönste aus zwei Nachbarländern kombinieren: Laos, Kambodscha, ihre Tempel und Königsstädte!

Laos mit Myanmar und Thailand kombinieren: Speziell für Aktivreisende gemacht!

Laos mit Vietnam und Kambodscha kombinieren: Kulturelle Klassiker aus allen drei Ländern!